Akemi Hasegawa,
1. Violine



Ihre musikalische Ausbildung erhielt Akemi Hasegawa zunächst in Japan bei Dr. Shinichi Suzuki nach der Suzuki-Methode. Ab 1976 folgte das Musikstudium im Fach Violine und Kammermusik an der Musik-Universität Aichi in Japan, an dessen Anschluss Akemi Hasegawa ihre künstlerische Ausbildung der Hochschule für Musik und darstellende Kunst bei Prof. E. Prokop an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim fortsetzte.

Bereits während dieser Zeit erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen bei Wettbewerben
und vervollständigte ihre Studien überdies in Meisterkursen bei Prof. F. Samohyl und Prof. E. Prokop in Salzburg.

Nach dem Musikstudium war Akemi Hasegawa zunächst als Assistentin von Frau Prof. Wanda Wilkomirska an der Musikhochschule Mannheim und als Dozentin im Fachbereich Musik an der Universität Mainz tätig, bevor sie 1985 zum Kurpfälzischen Kammerorchester wechselte, dem sie seither als Mitglied der Ersten Violinen angehört.