Katharina Möritz, Flöte Bildquelle: Saad Hamza

Adventskonzert

Hambacher Schloss, Festsaal

Die 1993 geborene Flötistin Katharina Möritz begann im Alter von acht Jahren mit dem Querflötenspiel. Nach dem Abitur am Humboldt Gymnasium Ulm 2012 absolvierte sie ihr Bachelor-Studium bei Prof. Anne-Cathérine Heinzmann an der Hochschule für Musik Nürnberg. Seit Oktober 2017 ist Katharina Masterstudentin an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Michael Martin Kofler. Meisterkurse u.a. bei Prof. Andrea Lieberknecht, Prof. Davide Formisano und Prof. Felix Renggli ergänzten ihre Ausbildung. 
Erste Berufseinblicke gewann Katharina Möritz 2014 als Praktikantin der Nürnberger Symphoniker und 2015/16 als Volontärin beim SWR Radiosinfonieorchester Stuttgart. Für die Spielzeit 2016/17 hatte sie einen Zeitvertrag als Soloflötistin der Staatskapelle Weimar und tritt 2018 ihre Stelle als stellvertretende Soloflötistin bei den Essener Philharmonikern an.

Hans-Peter Hofmann, geboren 1967 in Saarbrücken, erhielt seinen ersten Violinunterricht im Alter von fünf Jahren bei Christa Schmitt-Rinck. An der HfM Saar absolvierte er sein Studium der Orchestermusik bei den Professoren Heinz Stanske und Ulrike Dierick. An der "Guildhall School of Music and Drama" in London studierte er anschließend in der Soloklasse von Prof. Yfrah Neaman.
Seit 2007 übernahm er die künstlerische Leitung des "European Union Chamberorchestra", welches weltweit operiert. Im Zuge dieser Aktivitäten konzertierte Hans-Peter Hofmann als Solist und Kammermusiker in so renommierten Sälen wie Goldener Saal des Wiener Musikvereins, Konzerthaus Wien, Schauspielhaus Berlin, Cité de la musique Paris, Opéra de Dijon, Theatro Municipal in Paulinia Brasilien etc. Zusammen mit David Grimal Violine, David Galliard Viola und Xavier Philips Violoncello gründete Herr Hofmann im Herbst 2011 das Streichquartett "Quatuor Les Dissonances", welches im Théatre des Bouffes du Nord in Paris live auf France Musique debütierte.
1994 leitete Hans-Peter Hofmann bereits im Alter von 27 Jahren eine Violinklasse am "Meistersingerkonservatorium" in Nürnberg. Diese Tätigkeit setzte er von 1998-2010 an der HfM Nürnberg fort. Im Oktober 2010 folgte Herr Hofmann dem Ruf zum Professor an die HfM Saar.

24. November 2019
Sonntag 11:00 Uhr
Konzerteinführung um 10:15 Uhr

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Sinfonia spirituosa D-Dur TWV 44:1

Friedrich II. von Preußen (1712-1786)
Sinfonie Nr. 1 G-Dur

Karl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Konzert für Flöte und Orchester d-Moll Wq22

Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784)
Sinfonie F-Dur F67

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Sinfonie für Streicher Nr. 9 C-Dur